PROJEKTE


CoCooN (seit 2021) 

Stadtlabor zur Erhaltung von urbanen, kollektiven und künstlerischen Praktiken; Initiative Urbane Praxis, Berlin 


Networks of Care (2021)

Kollektive Handlungsstrategien für den dezentralen und  nachhaltigen Erhalt zeitgenössischer Kunst und Kultur

Veranstaltungsreihe in der nGbK, Berlin (mit Friederike Schäfer, Nanne Buurman, Antje Weitzel, Cornelia Sollfrank)





CAPRI.CARE (seit 2019)

Initiative für eine dezentrale Erhaltung von zeitgenössischem Kunst- und Kulturgut
> Interview documenta studien

Capri.Care engagiert sich im Vernetzungstreffen Modellprojekt „Rathausblock Kreuzberg“, u.a. Konzeption und Initiierung des Prozessarchivs der Initiativen im Rahmen des Städtebaulichen Werkstattverfahrens, sowie Studie zu gemeinwohlorientierten Räumen für Kunst und Kultur auf dem Dragonerareal
> Studie zu "Gemeinwohlwaben"

Weitere Kuratorische projekte

Anna Oppermann. Das Bild steht auf der Fensterbank (2020)
Frühwerk-Ausstellung in der Galerie Barbara Thumm, Berlin

„In Obhut (Anhand von Anna Oppermann)“ (2017)
Ausstellung in der Galerie Hollenstein, Lustenau
> Interview mit Anna Schäffler und Claudia Voit

„X    O  (Der blinde Fleck)“  (2012)
Ausstellung (mit Silvia Ploner), Grimmuseum Berlin

„Das Schwarm-Prinzip. Performative und politische Schwärme in der Kunst“ (2010-2013)
Konzeption und Umsetzung des mehrteiligen Forschungsprojektes (mit Friederike Schäfer) u.a. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Anordnungskünste“ an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach; Symposium in der nGbK, Berlin; Ausstellung im Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg (mit Isabelle Busch und Franziska Solte)